2. Männer

Die Trainer

Ondrej Höhn
Ondrej Höhn

Dirk Scheffler
Dirk Scheffler

Spielklasse: Stadtklasse  
Trainer: Dirk Scheffler  
  Ondrej Höhn  
Co-Trainer:    
Mannschaftsleiter: Holger Müller  
Trainingszeiten: Dienstag: 18:30 - 19:00
  Freitag: 18:30 - 19:00
     

22.8.16 Zweite Männer starten mit Auswärtssieg in Stadtklasse-Saison!

Zum Auftakt in der Stadtklasse konnten wir 3 Punkte aus Burghausen entführen.
Allerdings konnten zunächst die Gastgeber jubeln.
Mit der ersten Aktion kamen sie, aus dem nichts zum 1:0. Auch wenn wir zu Beginn schlecht ins Spiel kamen, konnten wir uns stätig steigern. So bestimmten wir doch durchgehend das Spielgeschehen.
Nach 13.Minuten hatten wir unsere erste Riesenchance. Durch Ronny Jähn, dieser konnte allerdings nicht vollenden. Nach weiteren Möglichkeiten, konnte Ronny dann in der 21.Minute den 1:1 Ausgleich erzielen.
Weitere Chancen, welche wir uns erspielten, konnten leider nicht genutzt werden.
Je mehr es Richtung Halbzeit ging, desto mehr Fouls mussten die Burghausener begehen um unsere Angriffsbemühungen zu stoppen.

Nach der Pause, spielten wir weiter nach vorne und versuchten mehr zu kombinieren.
Doch dauerte es bis zur 57.Spielminute, bis Aaron Jorritsma uns mit 1:2 in Führung brachte.
Nur 4.Minuten später gab es einen umstrittenen Handelfmeter gegen uns. Leider konnte SGR Keeper Kevin Stöckmann diesen nicht halten. 2:2. Trotzdem fanden wir eine gute Antwort darauf und kamen in der 67.Minuten durch Jähn wieder, mit 2:3 in Front. Die restliche Spielzeit konnten wir clever runter spielen.

Noch viele Fehler gilt es bei uns abzustellen, Außerdem ist festzustellen dass man kaum eingespielt ist. Das sind 2 Punkte die wir möglichst schnell ändern müssen um weiter erfolgreich zu spielen.

Nichts desto trotz, steht der erste Sieg in der Stadtklasse auf unserem Konto den wir hochverdient mit an die Delitzscher Straße nehmen.

F.B.

20.6.16 Saisonrückblick der II.Mannschaft 2015/16: AUFSTEIGA!

Eine geile Saison in der vieles Richtig gemacht wurde, ist nun vorbei. Wir können voller stolz auf die vergangene Spielzeit blicken.

Von Beginn der Saison mit dem Ziel "Oben" mitzuhalten, spielten wir vor allem eine souveräne Hinrunde, mit nur einer Niederlage. Außerdem können wir uns über den, inoffiziellen Auswärts-Meistertitel freuen.
Unser wohl schönster und größter Erfolg, war der  gegen Die Lok aus Engelsdorf. Mit dem 3:1 Sieg, gegen den Ligakrösus, eroberten wir vorübergehend Platz 1.

Nicht nur sportlich lief es gut. Auch die Verhältnisse Zwischen Erster und Zweiter Mannschaft haben sich sehr zum Positiven entwickelt. So halfen nicht nur Spieler der "Ersten" bei uns aus, sondern auch andersrum.
Auch die Integration der ehemaligen Jugend-Spieler klappte in beiden Herrenmannschaften sehr gut.

Alle Spieler der 2.Mannschaft entwickelten sich unter Trainerteam Scheffler / Höhn, positiv weiter.
Dennoch hatte man nach der Winterpause eine durchwachsene Rückserie. So knüpften wir leider zu selten an die Hinrunden-Leistung an. Dennoch holten wir wichtige Punkte die uns letztendlich den Aufstieg sicherten.

Nach 4 Jahren harter Arbeit und 3 Aufstiegen sind wir nun in der 9.Liga angekommen (Stadtkasse).
Das ist die Klasse, in der die ehemalige 2.Mannschaft wegen vielen Abgängen und Ausfällen abgemeldet werden musste. 
Für die erste Saison in der Stadtkasse liegt noch viel Arbeit vor uns.
Wir freuen uns auf die kommende Spielzeit und die Mission Klassenerhalt.

Abschließend möchten wir (das Team sowie Funktionäre) uns bei unseren Sponsoren, Fans und Freunden, für die großartige Unterstützung bedanken.

F.B.

11.8.15 Samstag startet die Zweite in die neue Saison - Interview mit Trainer

Am Samstag 15.8. startet auch die Zweite mit dem Spiel bei der SG Taucha 99 II in die neue Saison. Mit an Bord ist der Neue im Tarainergespann. Gemeinsam mit dem "alten" Trainer Ondrej Höhn trainiert seit Juli Dirk Scheffler die 2.Männerschaft.

Interview mit Dirk Scheffler, Trainer unserer 2. Mannschaft

Die Punktspiele der 2. Mannschaft beginnen am 15. August. Wie schätzt Du den Stand der Vorbereitung unseres Teams ein? 
Zunächst muss ich sagen, dass ich in der Mannschaft und vor allem durch den bisherigen Trainer Ondre Höhn sehr gut aufgenommen worden bin. Wir werden jetzt als Trainerteam arbeiten. Darüber freue ich mich, denn so was ist nicht selbstverständlich.
Mit dem Stand nach 3 Wochen bin ich zufrieden. Wir werden weiter daran arbeiten, dass die gute Fitness der Mannschaft zurückkehrt. 
Die Neuzugänge machen bisher einen guten Eindruck. Sie können durchaus die Mannschaft verstärken. Es liegt an jedem Einzelnen selbst, sich in die Mannschaft zu spielen.
Insgesamt betrachtet bin ich mit der bisherigen Saisonvorbereitung zufrieden. 
Die Spieler mussten sich erst umstellen und sind jetzt natürlich durch die Einheiten und die kurzen Regenerationsphasen müde, aber das ist normal. Alle Spieler arbeiten bisher gut mit und sind bereit weiterhin zu lernen. Alles Weitere wird und sollte sich entwickeln.

Gibt es noch „offene Baustellen" und wenn ja wie sollen diese zugemacht werden? 
Die sportliche Konzeption ist vielfältig und ein äußerst komplexes Thema. Als Trainer muss man lernen, mit einer Gruppe von 18 bis 20 völlig unterschiedlichen Charakteren umzugehen. Disziplin, Ordnung und Integration in einer Gruppe sind die Grundlagen, um im Team erfolgreich zu sein.
Nachdem ich in der letzten Saison einige Spiele gesehen hatte, möchte ich den Fokus neben der konditionellen Komponente auf die taktische Ausbildung eines jeden Spielers legen. Und da sind wir auch bei den noch offenen Baustellen, die aber nicht in kurzer Zeit zu beheben sind. Das wird ein hoffentlich erfolgreicher, aber längerer Prozess werden. Einfach ausgedrückt geht es um die Frage: Wie können wir dem Gegner möglichst schnell und systematisch den Ball wegnehmen? Das bedeutet ballorientiert zu verteidigen mit Pressing.
Zu anderem lautet die Frage: Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es bei eigenem Ballbesitz?
Beides zusammen ist die Basis für erfolgreichen Fußball.
Es geht also darum, den Spielern neue Impulse zu geben, neue Strukturen zu schaffen und das Maximale herauszuholen. Entscheidend ist jedoch, was die Spieler nach der Anwesenheit beim Training auf den Platz übertragen können.

Wie schätzt Du das Niveau unserer Gegner ein? 
Die Frage kann ich nicht beantworten. Aber ich bin mir sicher, dass uns jeder Gegner alles abverlangen wird. Dementsprechend werden wir jeder Mannschaft mit Respekt und gut vorbereitet gegenübertreten.

Welches Ziel hat die 2. Mannschaft im kommenden Spieljahr? 
Mannschaft und Trainer haben als Ziel vereinbart, die Spielphilosophie und das Spielsystem zu verinnerlichen. Tabellarisch betrachtet, ist ein gesicherter Mittelfeldplatz ein realistisches Ziel für die kommende Saison. 
Man muss immer sehen, wo kommen wir her und welche Möglichkeiten wir bei Rotation als 2. Mannschaft haben. Auch die engere Verzahnung der beiden Herrenteams haben wir uns als Trainerstab auf die Fahnen geschrieben. Wir haben zur  Zeit und auch in Zukunft sehr viele und gute Nachwuchsspieler die den Weg über die  Zweite gehen müssen und sollten. Zudem braucht eine neue Spielphilosophie und ein neues Spielsystem immer einige Zeit. Diese bekommt man in der Ausbildungsstufe 2. Mannschaft. Daher mein Appell an die Jugendspieler, Fans, Verantwortliche und Sponsoren habt ein wenig Geduld, der Erfolg wird sich einstellen.

Danke für das Interview und viel Erfolg bei den Punktspielen.
Rolf Beyer

interhyp
Foto Herbst
WOSZ
Bad Brambacher
Leipziger Dachdeckerei Erbse & Hahndorf
Küpper & Partner
Portground
Gebauer
Fahrschule Barthold
Rene Wolter Vermögensberatung
City Concept Leipzig
Versicherungsagentur Sven Gerasch
Lohnsteuerhilfeverein Cencus e.V.
M4Energy eG